Auf dem zweiten Kapitell findet man den Kampf des Guten gegen das Böse, dargestellt mit einer Geschichte aus der altgermanischen Sagenwelt:

Dietrichs-Sage (Dietrich von Bern = der Ostgotenkönig Theoderich  von  Verona)

Rechte Seite: Sintram wird vom Ritter Dietrich aus dem Schlund eines Drachen gerettet (symbolisch: der christliche Glaube  rettet vor dem Bösen).
Mitte: ein Ritter kämpft gegen das Böse  (Wildsau = Wollust, Bär = Vielfrass, Fisch = Unzucht), auch auf den andern Seiten jeweils ein  schildbewehrter Ritter, der gegen wilde Tiere (das Böse) kämpft.